Dungeons 2 grillt ab heute die Mächte des Guten auf der PS4

Dungeons 2 für die PlayStation®4 ist ab heute verfügbar und das erste Dungeon-Management-Game, das Spieler nicht nur eine mit Monstren gefüllte Höhle aufbauen lässt, sondern sie auch an die Oberwelt schickt.

Schließlich leben dort gar grässliche Menschen und – IGITT – Einhörner. Diese gilt es zu vernichten! Dungeons 2 für die PlayStation®4 enthält neben dem Hauptspiel noch eine Menge Zusatzinhalte wie „Pixiehausen“, „Morningwood“, „A Chance of Dragons“, „A Song of Sand and Fire“ und „A Clash of Pumpkins“ mit vielen neuen Gefechtskarten, Missionen und Monstrositäten.

Das bedeutet mehr Gefechte, Missionen und Gegner, die das Ultimative Böse vernichten darf. Und Vernichtung ist nunmal, was das ultimative Böse am besten kann.

In 100 Sekunden zum Ultimativen Bösen: Erster Trailer zu Dungeons 2 auf der PlayStation®4

Böse zu sein ist nicht leicht: Horden von Untertanen herumzukommandieren, den geliebten Dungeon zu befestigen, die Übernahme der Oberwelt zu planen… Vom “Motivieren” dieser faulen Schnodderlinge ganz zu schweigen! Manchmal wird das alles ein bisschen viel. Wie jeder erfahrene Dungeon Lord weiß, sind umfangreiche Kenntnisse über das unterirdische Reich das A und O. Deshalb hat Kalypso Media ein Video vorbereitet, in dem einige wichtige Spieltipps für den Erfolg in Dungeons 2 für die PlayStation®4 in nur 100 Sekunden zusammengefasst sind.

Dungeons 2 erscheint für PlayStation®4 am 27. Mai in Europa. Mit an Bord ist eine beachtliche Sammlung von Zusatzinhalten auf der Disc, einschließlich „Pixieville”, „Morningwood”, „A Chance of Dragons”, „A Song of Sand and Fire” und „A Clash of Pumpkins”. Das bedeutet mehr Gefechte, Missionen und Gegner, die das Ultimative Böse vernichten darf.Merken

DUNGEONS 2 kommt für die PlayStation 4: Trailer und Release-Datum veröffentlicht

Das bei der Kritik und den Fans beliebte Dungeons 2 erscheint am 22. April 2016 auch für die PlayStation®4. Dungeons 2 ist das erste Dungeon-Management-Spiel, das Spieler nicht nur eine mit Monstren gefüllte Höhle aufbauen lässt, sondern sie auch an die Oberwelt schickt. Schließlich leben dort gar grässliche Menschen und – IGITT – Einhörner. Diese gilt es zu vernichten! Einen ersten Eindruck davon, wie sich Dungeons 2 auf der PlayStation®4 spielt, wird der heutige Twitch-Stream auf dem Kanal von Kalypso Media vermitteln: www.twitch.tv/kalypsomedia (ab 17:00 Uhr in englischer Sprache).

In Dungeons 2 schart der dunkle Herrscher zahlreiche neue Monster aus allen Ecken der Unterwelt um sich und wagt sogar den Schritt an die Oberwelt. Spieler errichten einzigartige Dungeons, rekrutieren eine Armee furchterregender Kreaturen, übernehmen die Kontrolle über zwei abwechslungsreiche Fraktionen (die kampflustige Horde und die mächtigen Dämonen), verteidigen ihr dunkles Reich gegen Eindringlinge und zerstören die Städte der Menschen.

Die umfangreiche Kampagne von Dungeons 2 beinhaltet eine spannende Geschichte, bei der alles, was im Fantasy-Bereich Rang und Namen hat, kräftig durchs Orkblut gezogen wird.

Dank der Schreckenshand haben virtuelle Dungeon-Lords zudem jederzeit den vollen Zugriff auf ihre Kreaturen, können ihnen Befehle erteilen oder eine Abreibung verpassen. Wer die gepflegte Feindseligkeit liebt, dem sei der Mehrspielermodus für bis zu vier Spieler via Internet ans kalte Herz gelegt.

Features:

  • Einzigartiges Gameplay: Dungeons 2 ist in der Unterwelt Dungeon-Manager, in der Oberwelt taktische Echtzeitstrategie.
  • Das Spiel beinhaltet neben der spannenden Einzelspieler-Kampagne mit 11 Missionen noch 2 spielbare Fraktionen, 26 einzigartige Kreaturen sowie einen Online-Mehrspielermodus für bis zu 4 Spieler.
  • Dank der Hand des Terrors behalten Höllenfürsten stets die Kontrolle über ihre Untergebenen und geben zielgenaue Befehle.
  • Die Playstation®4-Edition von Dungeons 2 beinhaltet exklusiv die Zusatzinhalte „Pixieville“, „Morningwood“, „A Chance of Dragons“, „A Song of Sand and Fire“ und „A Clash of Pumpkins“ mit 11 neuen Karten, zahlreichen neuen Gegnern und über 30 Stunden zusätzlicher Spielzeit.

Dungeons 2 Update 1.5.2

Gratis-DLC „A Clash of Pumpkins“:

  • 3 Halloween-Motto-Gefechtskarten: „Schreckensinsel“, „Geisterwald“, „Killerpinguine!“
  •  Helden-Kostüm-Varianten für die Halloween-Karten:
    • „Pikeniere“ kommen verkleidet als „Soldaten“
    •  „Elfische Bogenschützinnen“ kommen als „Elfische Zauberinnen“
    • „Zwergenkrieger“ kommen als „Kanonenzwerge“
    • „Pinguine“ kommen als „Schneeballwerfer-Pinguine“, „Schläger-Pinguine“, „Kamikaze-Pinguine“, und als „König der Pinguine“

Verbesserungen für „A Game of Winter“:

  •  Nosferatu und Grimlin kommen nun ihrer Arbeit im Friedhof nach
  • Höhere Raum-Effizienz im Friedhof wirkt sich nun positiv auf die Wiederbelebungszeiten aus statt negativ
  • Wiederbelebungszeiten im Friedhof sind nun verkürzt
  • Blutsauger-Forschung „Blut trinken“ hatte keinen Effekt
  • Visualisierung des Falleneffekts der Schreckens-Fähigkeit „Grausiger Bär“ war defekt
  • Blutsauger wurden in der Populationsübersicht nicht gezählt
  • Beschädigte Kreaturen ohne Bedürfnis nach Letzter Ruhestätte verdreckten fälschlich alle verfügbaren Ruhestätten
  • Tongefäße werden nun nicht mehr ausserhalb des Spieler-Dungeons abgelegt wenn Skelette beim Tragen mittels „Die Untoten sind da!“-Zauber teleportiert werden.
  • Kleinere Textfehler korrigiert: Forschungen „Starke Blutsauger“ und „Heimtückische Blutsauger“ zeigten das Level der Forschung nicht an, Beschreibung der „Letzten Ruhestätte“ suggerierte dass jede Kreatur eine eigene Ruhstätte errichten würde
  • SSAO-Flimmereffekt speziell bei Eisflächen nun reduziert
  • Visualisierung der rechten Untoten-Thronsaal-Schatzkammer war bei bestimmten Füllständen defekt
  • „Der Norden vergisst“: Einstürzende Bodenfläche nun aktiviert
  • „Der Norden vergisst“: Begehbarer Bereich beim Goldmineneingang nun korrigiert
  • „Der Norden vergisst“: Eine dekorative Wache nun entfernt um Barthas etwas mehr Platz zum Laufen zu geben
  • „Der Fall der Mauer“: Einstürzende Bodenfläche nun aktiviert
  • „Der Fall der Mauer“: Eingangsbereich der Goldmine nun angepasst um das Gerangel beim Betreten einer Vielzahl von Einheiten zu verbessern
  • „Der Tod steht ihnen gut“: Drachenechsen im schon bereitstehenden Spawner-Gebäude platziert
  • „Lass nicht los!“: Arbeitertrupp-Intervall kann nun in keinen Fällen mehr unter acht Minuten sinken
  • „Planschen im Jungbrunnen“: Visualisierung einer Fähigkeit des Ents war defekt
  • „Planschen im Jungbrunnen“: Spinnen und Drachenechsen attackieren nun den Thronsaal wenn sie angegriffen werden
  • „Gipfelstürmer“: Überlappung von Palisadenwand mit Fels nun korrigiert
  • „Gipfelstürmer“: Dialoge der Abschluss-Sequenz nach Niederlage sind nun korrekt hörbar
  • „Das absolute Böse“: Meltysand wird nun gebeten den Ritualort während des Rituals nicht mehr zu verlassen
  • „Das absolute Böse“: Dialog wenn Meltysand zum ersten Mal wiederbelebt wird fehlte
  • „Die Belagerung von Neu-Königsschlund“: Kampfhandlungen nach Map-Ende sind nun unterbunden
  • „Ebenen von Elsa“: Drachenechsen-Raum wird nun entfernt wenn alle Drachenechsen tot sind
  • „Ebenen von Elsa“, „Heldengrabmal“: Meltysand kehrt nun nach Kämpfen zu ihrer Ursprungsposition zurück und lässt sich nicht mehr zu weit weglocken

Allgemeine Verbesserungen:

  • Speicherstände aus Version v1.4.1 oder älter konnten in bestimmten Fällen mit Version v1.5 nicht mehr geladen werden
  • Effektbereich der Flächenfallen nun leicht erhöht so dass sich auch der kleinste Pinguin nicht mehr daran vorbeschleichen kann
  • Oberflächen-Dekorationsobjekte hatten tweilweise eine falsche Textur und falsches Shading
  • Vereinzelte abgeschnittene Texte nun vollständig dargestellt
  • Zerstörte Türen werden nach Laden eines Speicherstands nun korrekt dargestellt
  • Horde-Kreaturen können nun auch bei maximaler Stufe in verbesserte Kreaturen weiterentwickelt werden
  • Werkzeugkisten-Icon bei Produktion in der Tüftlerhöhle nun verkleinert um wieder in den Rahmen zu passen
  • Zeilenabstand der Untertitel-Texte nun etwas erhöht, zur verbesserten Lesbarkeit in bestimmten Sprachen
  • Untertitel-Portrait wurde für ein Frame falsch positioniert angezeigt
  • Minimap-Positionen wurden bei Benutzung unterschiedlicher Eingänge für ein Frame falsch dargestellt
  • Malakay hat nun Namen und Beschreibung in seinem Detailfenster
  • „Besetzt die Wall Street!“: Boden-Höhe beim Malaky-Ereignis nun korrekt

Kostenloser, großer Halloween-DLC für „Dungeons 2″

Ab kommenden Donnerstag gibt es Saures für alle Süßen! Das feierfreudige Böse lädt zur Halloween-Party ein und hat schon mal die Schlachtplatte angerichtet. Mit „A Clash of Pumpkins“ erhalten alle „Dungeons 2″-Spieler 3 neue, schaurig-schöne Gefechtskarten! Die Heerscharen des Bösen stellen sich kriegslüsternen Kürbissen, wagen sich in einen Geisterwald und legen sich mit mordlüsternen Pinguinen an!

Der große, kostenlose DLC „A Clash of Pumpkins“ erscheint Donnerstag-Abend, 29. Oktober 2015 auf GOG.comSteam (Windows, Mac, Linux) und dem Kalypso Launcher. Die Mac App Store-Version folgt etwas später.

Enthaltene Karten:

Die Schreckensinsel
Jedes Jahr schickt die Allianz ihre besten und mutigsten Kämpfer aus, um auf der Schreckensinsel Monster zu schnetzeln und damit zum legendären Helden zu werden. Dieses Jahr hat das urlaubsreife Böse einen Aufenthalt auf der Schreckensinsel gebucht – für die Touristikbranche brechen düstere Zeiten an!

Der Geisterwald
Dieser uralte und unheimliche Ort wurde von der Allianz eingenommen. Das ist ungefähr genauso schlau, wie ein Haus auf einem Indianerfriedhof zu bauen. Und da Ignoranz bestraft werden muss, zieht das spukende Böse aus, um für (Un-)Recht und (Un-)Ordnung zu sorgen.

Königspinguinmord
Nach zahllosen Schlachten gegen die Allianz und konkurrierende Fraktionen stellt sich das abenteuerlustige Böse nun dem größten Schrecken, den das namenlose Fantasy-Reich jemals gesehen hat: Killerpinguine! Welle um Welle schickt deren wahnsinniger König seine Frack tragenden Kreaturen aus. Da hilft nur eines: Der Königspinguin muss weg!

Erste große Erweiterung „A Game of Winter“ ab heute verfügbar

Eigentlich sollte der gestrige Wintereinbruch erst heute, pünktlich zum Start der ersten großen Erweiterung „Dungeons 2: A Game of Winter“, stattfinden. Das ultimative Böse ist deswegen auch stinksauer auf seine neuen Mitarbeiter. Doch die Untoten heißen ja nicht umsonst das hirnlose Heer …

Was hilft alles Jammern über unzuverlässige Mitarbeiter: Immerhin haben sie es pünktlich zur Veröffentlichung geschafft! Die große Erweiterung „Dungeons 2: A Game of Winter“ ist bereits im Kalypso Launcher erhältlich. Im Laufe des heutigen Abends wird es u.a. auch bei Steam erscheinen.

Mit der großen Erweiterung „A Game of Winter“ fallen die Untoten in „Dungeons 2″ ein – und die haben nicht nur den fauligen Wind von Blut und Verwesung im modrigen Gepäck, sondern auch eine komplett neue, vollständig vertonte Kampagne mit acht Missionen.

Als Kommandeur des hirnlosen Heers befehligen Höllenfürsten in der großen Erweiterung „Dungeons 2: A Game of Winter“ 13 schaurige, neue Einheiten, darunter hirnfressende Zombies, knochenzernagende Skelette und zauberkundige Vampire. Darüber hinaus stehen acht neue Räume für den Dungeonbau zur freien Verfügung, wie zum Beispiel der Friedhof, das Laboratorium oder die letzte Ruhestätte. Auch der Mehrspielermodus wird erweitert: Ab sofort darf die Kontrolle über die untote Armee übernommen werden.

Features:

  • Neue Fraktion: Das hirnlose Heer bringt neuen, untoten Wind in das Dungeons 2-Universum.
  • Neue Aufgaben: Eine komplett neue, vollständig vertonte Kampagne mit 8 umfangreichen Missionen.
  • Neue Untertanen: 13 neue Einheiten, darunter Zombies und Vampire.
  • Neue Räume: 8 neue Räume wie der Friedhof und das Laboratorium.
  • Neu im Mehrspielermodus: Die Untoten sind auch im Kampf gegen die Mehrspieler-Konkurrenz eine verlässliche Quelle für Bösartigkeit und Verwüstung!

„A Song of Sand and Fire“-DLC ab heute auch im Mac App Store

Auf einem Streifzug durch die Welt von „Dungeons 2″ verschlägt es das weit gereiste Böse im neuen DLC „A Song of Sand and Fire“ in eine sengend heiße Wüste.

Dort treibt eine wahnsinnige Priesterin ihr Unwesen, die jeden auf den Scheiterhaufen bringt, der nicht bei drei wieder in seinem Dungeon ist. Werden das leicht entzündliche Böse und seine Untertanen ebenfalls Opfer der Flammen? Oder wird es dem kaltschnäuzigen Bösen gelingen, diese Feuerprobe zu bestehen und sich selbst und seine Untergebenen vor einem kokeligen Ende zu bewahren?

Der DLC ist ab heute als in-App-Kauf für die Mac App Store-Version verfügbar.

Features:

  • 3 hitzige neue Gefechtsmissionen mit etwa 10 Stunden Spielzeit!
  • Neue, feurige Gegnervarianten mit speziellen Fähigkeiten!

DUNGEONS 2 ab sofort auch auf GOG // „A Song of Sand and Fire“-DLC

„Dungeons 2″ ist ab sofort mit allen Zusatzinhalten auch auf GOG.com verfügbar. Derzeit sogar mit einem Rabatt von 50%. Auch inhaltlich gibt es Neuigkeiten: Auf einem Streifzug durch die Welt von Dungeons 2 verschlägt es das weit gereiste Böse im neuen DLC „A Song of Sand and Fire“ in eine sengend heiße Wüste. Dort treibt eine wahnsinnige Priesterin ihr Unwesen, die jeden auf den Scheiterhaufen bringt, der nicht bei drei wieder in seinem Dungeon ist.

Werden das leicht entzündliche Böse und seine Untertanen ebenfalls Opfer der Flammen? Oder wird es dem kaltschnäuzigen Bösen gelingen, diese Feuerprobe zu bestehen und sich selbst und seine Untergebenen vor einem kokeligen Ende zu bewahren?

Features:

  • 3 hitzige neue Gefechtsmissionen mit etwa 10 Stunden Spielzeit!
  • Neue, feurige Gegnervarianten mit speziellen Fähigkeiten!

Das Zusatzpaket „A Song of Sand and Fire“ wird heute um 17:00 Uhr noch vor der Veröffentlichung in einem englischsprachigen Stream auf www.twitch.tv/kalypsomedia präsentiert. „A Song of Sand Fire“ wird im Laufe des Abends verfügbar sein: Unter anderem auch bei Steam oder im Kalypso Launcher.

Dungeons 2 ab sofort auch im Mac App Store verfügbar!

Ab sofort können Kerkermeister auch im Mac App Store buddeln. „Dungeons 2″ wurde heute im Apple-eigenen Downloadportal für 39,99 Euro veröffentlicht. Das Spiel unterstützt dabei die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch inkl. vollständiger Vertonung sowie polnische Untertitel und Ingame-Texte.

Immer nur im dunkeln Hocken ist langweilig, darum geht es in „Dungeons 2″ an die frische Luft! „Dungeons 2″ ist das erste Dungeon-Management-Spiel, bei dem nicht nur die eigene Höhle ausgebaut wird, sondern die Oberwelt grafisch beeindruckend „verbösifiziert“ wird: Sprich, aus einer schrecklich niedlichen Fantasywelt wird eine schön düstere Schreckenswelt. Der Launch-Trailer bietet die Kurzversion des wilden Treibens:

Dungeons 2 Patch 1.3

Neue Features und Gameplay-Verbesserungen

  • Neue Option im Optionsmenü: Es können nun Spielbenachrichtigungen im Spiel angezeigt werden, wenn im schnellen Spiel nach Spielern gesucht wird.
  • Mehrspieler-Chat (Eingabe für Nachricht ans Team, Umschalt-Eingabe für Nachricht an alle)
  • Neue Mehrspielerkarte: Der alte Nagatempel
  • Alle Mehrspielerkarten können jetzt gespielt werden, wenn mindestens zwei Spieler vorhanden sind.
  • Gefecht: Höhere Schwierigkeitsgrade sind jetzt schwieriger. Gegner haben mehr Lebenspunkte und Rüstung und verursachen mehr Schaden.
  • Einige Zauber können jetzt auf feindlichem und neutralem Gebiet verwendet werden.

Balancing

  • Wachstube: Die Kosten für Horn/Gong wurden von 500 auf 750 Gold und die Platzvoraussetzungen von 1×1 auf 2×2 Felder erhöht.
  • Explodierende Schatztruhe: Diese jagen sich nun gegenseitig in die Luft, wenn sie nahe beieinander platziert werden.
  • Tentakelfalle: Die Abklingzeit wurde von 2,5 auf 1,5 Sek. reduziert.
  • Verbesserte Tentakelfalle: Die Abklingzeit wurde von 2,5 auf 2 Sek. reduziert und der Schaden von 30 auf 35 erhöht.
  • Infizierter: Die Abklingzeit der Explosion wurde von 90 auf 120 Sek. erhöht.
  • Ent und Ent-Ältester: Die Lebenspunkte wurden drastisch von respektive 150 auf 1.500 und 200 auf 2.000 erhöht.

Andere Verbesserungen

  • Die Kampagnenkartenbeschreibung wird nun bei der Missionsauswahl abgespielt.
  • Der Schattenkriecher verwendet nun Unsichtbarkeit im Dungeon.
  • Z-Positionsänderungen von Einheiten werden jetzt interpoliert (geschmeidigere Bewegungsanimationen).
  • Tutorial-Bildschirm: Die Schaltfläche für „Keine Tipps mehr“ wurde entfernt, kann aber weiterhin in den Optionen deaktiviert werden.
  • Benachrichtigungsereignisse haben jetzt Kontextinformationen (Name der toten Kreatur, Goldkosten am Zahltag usw.).
  • Die Restzeit für die Sammelpunktflagge kann jetzt angezeigt werden (Leertaste drücken).
  • Verbesserter Shader für Spielerfarben mit vormultipliziertem Alpha für bessere Farben.
  • Tooltip-Informationen für Zauberreichweite und Halten der Maustaste wurden für einige Zauber hinzugefügt.
  • In mehreren Räumen wurden verbesserte Soundeffekte hinzugefügt.
  • Der zeitliche Ablauf der Guludruul-Blizzard-Visualisierungseffekte wurde verbessert.
  • Optionsmenü: Beim Klicken auf eine Beschreibung kann die Taste neu belegt werden.
  • Neuer Kampagnenbildschirmtext für die letzte Kampagne beim Spiel als Dämonen wurde hinzugefügt.
  • XP und Rest-XP der Kreatur werden im Tooltip angezeigt.
  • Es wird eine Blase angezeigt, wenn wartende KI-Gegner durch fallengelassene Monster oder Zauberangriffe alarmiert werden.
  • Mehrspieler: Bei Regionsnamen wird jetzt der Spielername des Hosts angezeigt.
  • Mehrspieler: Der Status für Spielerverbindungsverluste wird jetzt in der Statistik angezeigt.
  • Einheiten bewegen sich nun leicht von Gegnern weg, die sie nicht angreifen können.
  • Einige Billboard-Partikeleffekte wurden verbessert.

Fehlerbehebungen

  • Fehler bei Menüoptionen (Kampagne, Gefecht, Mehrspieler usw.), die für einige Spieler nicht funktionierten, wurde behoben.
  • Probleme beim Starten von Logikprozessen mit MS-NET wurden behoben – Übergangslösung.
  • Probleme bei Lobby-Einladungen über Steam wurden möglicherweise behoben.
  • Gefecht Siebenbergen: Doppelt abgespielte Musik wurde entfernt.
  • Manakugeln öffnen keine Türen mehr.
  • Katapulte und andere Gebäude werden nicht mehr durch Paladinschilde oder Manaschilde geschützt.
  • Grumli in „Die Schlacht um Königsschlund – Diesmal in echt!“ kann nicht mehr mittels Stadtportal getötet werden (so wie alle anderen Bosse auch nicht).
  • Portale können im RTS-Modus nicht mehr ausgewählt werden.
  • Ein Neuanfang: Ein Fehler beim Abschluss bei Nebenmission „Errichtet weitere Schatzkammern!“ wurde behoben.
  • Durch Aufnehmen von Einheiten in der Unterwelt wird der Kriegsnebel in der Oberwelt an der Position des Mauszeigers nicht mehr aufgedeckt.
  • Die Kapazitätsanzeige der königlichen Schatzkammer wurde behoben und zeigt nun korrekt beide Schatzkammern an (Gesamtkapazität ist 1.000, nicht 1.000 pro Haufen).
  • Fehlerbehebung: Die Fähigkeit „Betören“ von Succubi muss jetzt erforscht werden.
  • Kampagne: Die Auswahlschaltfläche Horde/Dämonen verfügt nun über einen Tooltip.
  • Mehrspieler: Schnodderlinge legen nun auch in den seltensten Fällen nicht mehr die Arbeit nieder, wenn sie auf Arbeitsanweisungen von anderen Spielern stoßen.
  • Die Fähigkeit „Betören“ wird gestoppt, wenn das Ziel stirbt.
  • Das absolute Böse kann nun auf der ersten Kampagnenkarte nicht mehr im Lavafluss stecken bleiben.
  • Für die Namen von Dämonen werden auf Polnisch, Russisch und Koreanisch jetzt die richtige Schriftart und -größe verwendet.
  • Die Schadensanzeige von belagerten Felsenwerfern wird nun korrekt angezeigt.
  • Alle Projektile (z. B. Pfeile) werden nun korrekt entfernt.
  • Einige KI-Fehler wurden behoben (Beispiel: Halblinge rannten unter Umständen nur hin und her, anstatt zu entwaffnen).
  • Kürzlich aufgedeckte Gegner wie der Elfenwaldläufer werden nun korrekt neu evaluiert und angegriffen.
  • Orks tragen nun beim Motivieren ihre Waffen bei sich.
  • Der Wiederbelebungsvorgang wird nun korrekt weiter ausgeführt, wenn ein Speicherstand geladen wird (z. B. nach Spiel speichern/laden).
  • Die Handhabung der Gruppenauswahltaste wurde angepasst, sodass diese nun auch funktioniert, wenn der Mauszeiger auf einem UI-Element ruht.
  • Die Feldauswahl im Raumbaumodus funktioniert nun korrekt, wenn sich der Goldwert ändert.
  • Die Lebensbalken über Spinneneiern und anderen skalierten Objekten werden jetzt an der richtigen Position angezeigt.
  • Zerstörte Fallen können jetzt korrekt repariert werden, wenn der Arbeiter alle Kisten dort vorfindet.
  • Der Elfenwaldläufer verwendet nun den Zauber „Unsichtbarkeit“ korrekt.
  • Der Schmetterangriffseffekt von Ents wird nun immer am Boden ausgeführt.
  • Ein Fehler, bei dem das Signalhorn/der Signalgong unter bestimmten Bedingungen keine Signale mehr ausgesendet hat, wurde behoben.
  • Ein Fehler bei der Lava beim Horde-Thron Stufe 3 wurde behoben.
  • Ein Shader-Problem beim Dämoneneingang wurde behoben.
  • Linux: Maus-Scrollen funktioniert nun auch am oberen Bildschirmrand.
  • Linux: Ein Fehler bei der automatischen Kamera bei Spielstart wurde behoben.
  • Die Schlacht um Königsschlund – Diesmal in echt!: Der vorplatzierte Perk „Der Abstinente“ wurde entfernt (sinnlos für Dämonen).
  • Untätigkeitsaktionen für Helden werden nun auch während der Schlacht abgespielt.
  • Spinnennetz wird jetzt immer korrekt deaktiviert.
  • Ein Fehler, bei dem vorplatzierte Einheiten manchmal globale Forschungs-Boni doppelt erhielten, wurde behoben.
  • Die meisten Einmaleffekte werden nicht mehr abgespielt, wenn sie nicht im Bild sind.
  • Einheiten bleiben jetzt nicht mehr stecken, wenn sie sich zu nahe an einem zusammenfallenden Spawner-Gebäude befinden.
  • Der Fehler „Muss abklingen“, wenn der Zauber durch Gedrückthalten der Maustaste erneut gewirkt werden soll, wurde behoben.
  • Der Animationsfehler „böse Hand nahe“ für Felsenwerfer wurde behoben.
  • Der Medusastrahl ist nun immer sichtbar, wenn zu Boden geschlagene Gegner angegriffen werden.
  • Spinnen bleiben nun nicht mehr in ihren Spinnenhöhlen stecken.
  • Fehlerbehebung: Ein Infizierter kann nicht mehr explodieren, wenn er gerade gestorben ist.
  • Verschiedene kleine Anpassungen/Fehlerbehebungen und Verbesserungen der Karten