Patch 1.2.43 für Dungeons 2

Neue Features und Gameplay-Verbesserungen

  • Zwei neue Gefechts-Karten hinzugefügt: „Die Wall Street” und „Die Protzlande”
  • Verschiedene Schwierigkeiten für Gefechts-Karten
  • Neue Möglichkeiten, Einheiten einzusammeln: Klicke mit links auf eines der Einheitenbilder oben im Bildschirm. Es erscheint ein Bildschirm mit Informationen, über den du jede Einheit schnell anwählen kannst. Mit Rechtsklick zeigt die Kamera die Positionen jeder Einheit dieses Typs an.
  • Spieler können jetzt zwischen verschiedenen Einheitentypen durch Mehrfachauswahl auf der Oberwelt mit TAB oder durch Anklicken der Bilder in der Detailansicht hin- und herwechseln
  • Spieler können jetzt durch TAB oder Anklicken der Bilder in der Detailansicht auswählen, welche Einheit sie im Dungeon als nächstes einsetzen wollen
  • Einheiten der Horde können jetzt zwischen Stufe 2 und 3 neu ausgebildet werden. Die Standardeinstellung für Einheiten, die in der Arena eingesetzt werden, ist jetzt „auf Stufe 2 ausbilden“
  • Zahltag-Intervall wurde von 3 auf 6 Minuten hochgesetzt und das Gehalt verdoppelt
  • Das „Signalhorn“ und der „Wachgong” wurden überarbeitet. Sie können jetzt auf Stufe 1 gebaut werden, geben den Einheiten aber keinen Bonus mehr. Stattdessen ziehen sie die Aufmerksamkeit aller Einheiten in der Nähe auf Feinde, die den Außenposten oder die Wachstube betreten. Außerdem können sie durch Schlagen manuell aktiviert werden.

Balancing

  • König Joffrey hat gegen Dämoneneinheiten keinen Bonus mehr
  • Troll-Steinwerfer: Hat jetzt eine Mindestreichweite im Belagerungsmodus, reduzierten Flächenschaden und reduzierten Gesamtschaden, ignoriert jetzt aber Rüstung und seine Geschosse sind nicht mehr zielsuchend
  • Boss-Kämpfe auf Sandbox-Karten sind jetzt schwieriger
  • Dämonenportale in „Trolle aus der Hölle“ sind jetzt fünfmal schwerer
  • Kosten für den „Entfessle den Dungeon Lord”-Zauber wurden für Dämonen erhöht (jetzt identisch mit Hordenfraktion)

Andere Verbesserungen

  • Verschiedene Performance-Verbesserungen
  • Bessere Unterstützung für ultraweite Auflösungen
  • Überarbeitung der Kampagnenkarte, um die Dämonen-Minikampagne besser zu integrieren und für besseres Fortschritts-Feedback zu sorgen
  • Bessere Vorauswahl für die nächste Mission, wenn die Kampagnenkarte betreten wird (die Hauptkampagne erhält Vorrang und die optionale Dämonen-Minikampagne wird nicht mehr wiederholt)
  • Verschiedene Bewegungen und Gegenstände, wie das Signalhorn, der Kanonenwachturm, Angriff der Beschützer des Baum des Lebens, und einige UI-Interaktionen, haben einen besseren Ton erhalten
  • Spielstände laden jetzt viel schneller
  • Die Dreifachpufferungsoption wurde aus dem Optionsmenü entfernt
  • Eigene Horde-/Dämonensymbole für den Angriff, sowie ein neuer Thronsaallevel wurden implementiert
  • Geplauder und Anmerkungen des Sprechers kommen jetzt seltener und in größeren Abständen vor
  • Tutorial-Tipps werden erneut gezeigt, wenn der Sprecher den Spieler an etwas erinnert
  • Unter Optionen->Spielmenü wurde eine Option hinzugefügt, mit der Anmerkungen und Geplauder des Sprechers deaktiviert werden können
  • Unter Optionen->Spielmenü wurde ein Schieberegler hinzugefügt, mit dem der Intervall der automatischen Speicherung geändert werden kann
  • Verbessertes böses Lachen
  • Spieler können jetzt ihre ID für Multiplayer-Spiele über den Controller eingeben
  • Verbesserte Lesbarkeit der Schriftart
  • Rechtsklick auf ein Aktionsfeld bedeutet jetzt „zurück”
  • Beim Zaubern von Zaubersprüchen/Fähigkeiten mit Shift wird der Zauberspruch-/Fähigkeitszaubermodus nicht mehr verlassen (genau wie beim Bau von Arbeitsplätzen oder Fallen)
  • Verbessertes Aussehen der verlockenden Stadtportalfalle
  • Dialogprotokoll zeigt jetzt Tutorial-Tipps
  • Besserer Kontrast zwischen Text und Hintergrund in Menüs im Vollbildmodus
  • Zaubersprüche, die von Spielern gezaubert wurden oder Fähigkeiten von Einheiten zeigen die Konturen des Ziels, wenn das Zaubern möglich ist
  • Gespeicherte Gruppen für RTS: Die Kamera wechselt nur, wenn die Gruppentaste mehrmals schnell nacheinander betätigt wird
  • Schatzkammern haben jetzt mehr Licht an den Wänden, so dass sie nicht mehr so düster aussehen
  • Arbeiter gehen intelligenter beim Bau von Fallen vor (sie stehlen einander nicht mehr die Rohstoffe, und reagieren sofort, wenn die böse Hand Rohstoffe auf die Falle fallen lässt)
  • Bisher nicht bearbeitete Kristallfelder haben jetzt eine eigene Kennzeichnung
  • Verbesserte Anordnung von Minimap-Symbolen
  • Wenn mehrere Einheiten in die Warteschleife zum Anheuern gestellt werden, erscheinen ihre Bevölkerungspunkte nun unverzüglich
  • Zusätzlicher Partikeleffekt, wenn Kreaturen einen neuen Kampf- oder Produktionslevel erhalten
  • Visuelle Verbesserung für die Verbösifizierung der Wasser-/Lavaebene („Der Damm“) und von bestimmten Vegetationsgegenständen (keine Bäume)
  • Rollende Steine stoßen mit anderen rollenden Steinen zusammen

Multiplayer

  • Weitere Bedingungen für das Gewinnen durch Siegpunkte wurden für Domination, Team Domination und King of the Hill eingeführt
  • Heimatsektoren, die nicht eroberbar sind, generieren jetzt Bösartigkeit für den Spieler (Domination)
  • Sektorwachen spawnen jetzt weniger oft
  • Der Domination-Modus ist jetzt anstelle von Deathmatch die Standardeinstellung
  • Thronsaal-Lebenspunkte regenerieren sich im Mehrspielermodus nicht mehr
  • Das Problem mit dem Einfrieren des Bildschirms beim Erstellen einer Mehrspielerpartie wurde behoben
  • Bessere Fehlernachrichten bei Verbindungsproblemen
  • Das Problem mit Siegpunkten, die nicht richtig angezeigt wurden, wurde behoben
  • Probleme mit den Spieleinstellungen in der Mehrspieler-Lobby nach dem Laden des Spiels wurden behoben
  • „Spieler rauswerfen“-Feld wurde für die Clients unsichtbar gemacht
  • Das Logbuch ist im Mehrspielermodus jetzt deaktiviert
  • Die Status-UI zeigt jetzt den Spielmodus und die Thronsaal-Lebenspunkte im Deathmatch-Modus
  • Die Steam-ID wird statt der Geräte-ID verwendet

Fehlerbehebungen

  • Abstürze unter Linux Xubuntu wurden behoben
  • Einige verkürzte Audiosegmente wurden korrigiert
  • Stabilität auf Linux- und Mac-Systemen wurde verbessert
  • Ein Springbrunnen, der auf der Karte „Der Kampf um Königsschlund – Diesmal geht’s um alles!” nicht sichtbar war, wurde korrigiert
  • Problem mit Einheiten, die aus der Hand des Spielers geschlagen wurden, wurde behoben
  • Problem mit Einheiten, die nicht mehr reagieren, wenn sie von einem rollenden Stein direkt nach dem Einsetzen getroffen wurden, behoben
  • Problem mit fehlenden Fähigkeitstönen behoben: „Bodenschlag des Beschützers des Baum des Lebens”, “Kriegshund beschwören”, Steinwerfer-Angriffe, Ultimatives Böse-Angriffe
  • Problem mit Darstellung der Fähigkeit „Motivierender Kriegsschrei“ behoben
  • Probleme mit Nebel des Krieges bei Änderung der Auflösung, wenn ein Spielstand geladen wird, behoben
  • Problem mit Krötos auf der Gefechts-Karte „Der Damm“, bei dem er sich nicht selber verteidigt hat, behoben
  • vSync wird jetzt korrekt angewendet
  • RTS-Steuerung: Angriffe auf Ziele mit niedriger Priorität, wie Spawner-Hütten, werden nicht mehr durch andere Ziele unterbrochen
  • Logische Größe des Thronsaals auf einigen Karten behoben
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem das Setzten eines Monsters auf einen besetzten Arbeitsplatz keine Wirkung hatte
  • Animationen für Kriegshund des Ork-Hauptmann wurden behoben
  • Fehler behoben, bei dem die letzte Kampagnenmission nicht möglich war, weil Heldeneinheiten (Grumli etc.) verschwinden, wenn sie in eine Stadtportalfalle gelaufen sind
  • Nicht funktionierende Achievements wurden behoben
  • Regionswechsel zu Dungeon, während etwas getragen wird, zeigt jetzt wieder Detailansicht
  • Arena-Symbole für Stufe 3 Monster korrigiert
  • Handposition bei Benutzung eines Controllers korrigiert
  • Arena/Pentagram heben jetzt die aktuelle Arbeitsmodus-Schaltfläche hervor
  • „Verbesserte Ausbildung“-Symbol verändert, um es besser erkennbar zu machen
  • Das Schließen eines Untermenüs bricht jetzt den dazugehörigen „Sache bauen/Raum“-Eingabemodus ab
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Einheiten manchmal nicht gewartet haben, bis der Barde die Fallen entschärft hatte
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Einheiten, die immun gegen Fallen waren, Schaden aus der „Flammenfalle“ oder „Rollende Steine mit Dynamit“ erhalten haben
  • Die Falle „Rollende Steine“ löst jetzt nur aus, wenn der Gegner im Sichtfeld ist
  • Unerwartete Ein-/Ausschaltmöglichkeit für „Bevölkerungsanzeige verbergen“ entfernt
  • Naga-Medusa zielt jetzt auf die Mitte des Ziels, statt auf dessen Drehpunkt, wenn es keinen Kopf hat (z.B. angreifende Türen etc.)
  • Problem mit Aufseher behoben, so dass er sich jetzt nicht mehr bewegt, bevor er versucht zu teleportieren
  • Probleme mit verschiedenen Fähigkeitsdarstellungen behoben, die nicht richtig beendet wurden, wenn das Ziel unerwartet zerstört wird oder die Fähigkeit unterbrochen wird
  • Problem mit nicht funktionierendem Effizienzupgrade für Dämonendiener behoben
  • Dämoneneinheiten werden nicht angreifen, wenn ihnen befohlen wurde, auf einem Pentagramm upzugraden, und blockieren auch das Upgrade von Bevölkerungspunkten nicht im Kampf
  • Fehlende Beschleuniger für bestimmte Objekte wurden hinzugefügt (Eingänge, Waffenschmiede-Arbeitsplatz etc.)
  • Probleme bei den Angriffsanimationen und Schadenseffekt-Timing der Bauern und Pikeniere behoben
  • Problem mit Bewegen-Angreifen-Kommando behoben, bei dem die Einheit nicht zum „nächsten zu Fuß erreichbaren Punkt“ gegangen ist, wenn der Spieler auf nicht verfügbares Gelände geklickt hat
  • Polnische/Russische Version: GUI-Display für Bevölkerungslimit korrigiert
  • Einige „hilfreiche Ecken“ wurden behoben, von denen aus die Einheiten des Helden zwischen dem Angriff auf die Einheiten des Spielers und dem Wächterpunkt hin- und herpendeln konnten
  • Problem mit plötzlichen Rotationsänderungen von Einheiten in besonderen Situationen behoben
  • Animationsglitch, wenn Kreaturen-Zahltagaufgabe unterbrochen wurde, behoben
  • Tastenkürzel werden auf dem Zauberbalken richtig angezeigt
  • Problem mit einigen Angriffspfadeffekten behoben, die nicht verschwunden sind, wenn eine Einheit bei der Ausbildung in der Arena eingesammelt wurde
  • Fehler behoben, bei dem Einheiten (z.B. das ultimative Böse) ihre eigenen Angriffsanimationen unterbrechen
  • Glitch behoben, bei dem unsichtbare Einheiten (visuell) sichtbar wurden, wenn sie von Fähigkeiten anvisiert wurden
  • Anzeige von Vergünstigungs-Namen korrigiert: Der Anfangsbuchstabe war manchmal kleingeschrieben
  • Problem mit bestimmten Speichernamen, wenn über verschiedene Plattformen hinweg in der Cloud gespeichert wurde, behoben
  • Grabmarkierung für schweres Gold und Kristalle korrigiert
  • Problem mit Spielzeitdarstellung bei Speicherständen behoben (zeigt jetzt Std:Min an, statt Min:Sek)
  • Problem mit Rotation der Minimap-Symbole auf der Minimap des Dungeons behoben
  • Wenn eine Kristallkammer-Arbeitseinheit upgegradet wird, geht der Fortschritt von noch nicht abgeschlossener Forschung nicht mehr verloren
  • Probleme mit der Anwendung von Änderungen im Gameplay-Reiter unter Optionen behoben
  • Probleme mit den Wanddekorationen im Hordenraum behoben und Verbesserungen vorgenommen
  • Problem mit Kreaturen, die im Kampf von anderen Aktivitäten, wie Zahltag, unterbrochen wurden, behoben
  • Problem beim Anvisieren von unsichtbaren Einheiten durch Fähigkeiten oder Zaubern behoben
  • Problem mit Hervorheben des Regionsreiters behoben
  • Regionswechsel gibt besseres UI-Feedback in Minimap/Regionsfeld
  • Kameraeinschränkungen in Dungeons behoben (es konnte zu weit ins Schwarze hineingescrollt werden)
  • Feuerstellenfalle löst aus, wenn ein Feind hineinkommt, statt in regelmäßigen Zeitabständen
  • Textur des Wolfs korrigiert
  • Bei Neustart der Gefechts-Karte bleiben jetzt die Spieleinstellungen erhalten
  • UI-Schwebefeld behoben, das in bestimmten Situationen nicht entfernt wurde
  • Logikserver-Firewallausnahme für den Steam-Installationsvorgang hinzugefügt
  • Darstellungsglitch für Arbeitseinheit, bei dem Animationen nicht wieder richtig auf inaktiv zurückgesetzt wurden, behoben
  • Verschiedene In-Scene-Dialogtexte, die sich überschnitten haben, korrigiert

DUNGEONS 2 veröffentlicht: Launch-Trailer und neue Screens

Immer nur im dunkeln Hocken ist langweilig, darum geht es in „Dungeons 2″ an die frische Luft! „Dungeons 2″ ist das erste Dungeon-Management-Spiel, bei dem nicht nur die eigene Höhle ausgebaut wird, sondern die Oberwelt grafisch beeindruckend „verbösifiziert“ wird: Sprich, aus einer schrecklich niedlichen Fantasywelt wird eine schön düstere Schreckenswelt.. Der Launch-Trailer bietet die Kurzversion des wilden Treibens:

Die Erstausgabe der deutschen Handelsversion von „Dungeons 2″ kommt als limitierte „Day One Edition“ mit vielen Extras in die Läden. Neben dem Hauptspiel beinhaltet die „Day One Edition“ von „Dungeons 2″ den digitalen Zusatzinhalt „Pixiehausen“, die Soundtrack-CD sowie 4 gedruckte Postkarten und einen schrecklich schönen Schnodderling-Magneten.

Für nur 39,99 Euro lässt sich die „Day One Edition“ u.a. bei Amazon erwerben. Die Handelsversion hat keine Steam-Bindung. Updates werden über den Kalypso Launcher (einmalige Anmeldung – kein Online-Zwang) ausgeliefert. Der Kalypso-Launcher ist zudem die Anlaufstelle für all diejenigen, die sich eine Download-Alternative zu Steam wünschen. Natürlich darf auch die Steam-Version nicht fehlen.

Limitierte „Day One Edition“ mit vielen Extras

Die Erstausgabe der deutschen Handelsversion von „Dungeons 2″ kommt als limitierte „Day One Edition“ mit vielen Extras in die Läden. Neben dem Hauptspiel beinhaltet die „Day One Edition“ von „Dungeons 2″ den digitalen Zusatzinhalt „Pixiehausen“, die Soundtrack-CD sowie 4 gedruckte Postkarten und einen schrecklich schönen Schnodderling-Magneten.

Day One Edition

Für derzeit nur 39,99 Euro lässt sich diese „Day One Edition“ u.a. bereits bei Amazon vorbestellen. Die Handelsversion hat keine Steam-Bindung. Updates werden über den Kalypso Launcher (einmalige Anmeldung – kein Online-Zwang) ausgeliefert.

PC-User, die eine digitale Steam-Alternative bevorzugen, können sich noch bis zum Release einen 15%igen Vorverkaufsrabatt sowie den digitalen Soundtrack des Spiels über den Kalypso-Launcher sichern (nur Windows-Version). Auch auf Steam läuft derzeit der Vorverkauf.

Noch ein Hinweis: Heute um 17:00 Uhr ist im Kalypso Twitch-Kanal (www.twitch.tv/kalypsomedia) die Hölle los: Zum ersten Mal werden die Dämonen in einem Gefecht gezeigt. Einschalten lohnt sich.

Offizielle System-Voraussetzungen bekannt

Die Dungeon Management-Simulation „Dungeons 2″ hat Goldstatus erreicht und ist auf dem Weg an die Oberwelt … ach quatsch, natürlich ins Presswerk.

Gleichzeitig veröffentlichte Kalypso Media die offiziellen System-Voraussetzugen für PC:

  Minimale System-Voraussetzungen  Empfohlene System-Voraussetzungen
CPU: AMD oder Intel, 3GHz Dual-Core oder 2.6 GHz Quad-Core CPU: AMD Quad-Core @ 3.8 GHz oder Intel Quad-Core @ 3.2 GHz
RAM: 3 GB RAM RAM: 4 GB RAM
OS: Windows Vista (SP2) 32bit OS: Windows 7 x64 (SP1)
GPU: Intel HD4400, NVIDIA GeForce GT 440/GT 650M, AMD Radeon HD 7750/R5 255M GPU: AMD Radeon R7 265 oder NVIDIA GeForce GTX 650
Sound: DirectX 9 kompatible Soundkarte Sound: DirectX 9.0c kompatible Soundkarte
ROM: Festplatte mit 5 GB freiem Speicher SSD: Festplatte mit 5 GB freiem Speicher

Vorbesteller-Belohnungen für Dungeon Lords auf Steam

Umfangreiche Belohnungen erwarten Vorbesteller von „Dungeons 2″ auf Steam. Alle Vorbesteller erhalten 10% Rabatt auf „Dungeons 2″ und je mehr teilnehmen, desto mehr zusätzliche Inhalte werden freigeschaltet. Abhängig von den Verkäufen können 3 Stufen mit weiteren Belohnungen freigeschaltet werden:

1. Stufe: Digitaler Soundtrack und digitales Artbook
2. Stufe: DLC „Dungeons 2 – Morningwood“
3. Stufe: Die Spiele „Dungeons Gold“ und „Rise of Venice“

Sollten die höheren Stufen 2 und / oder 3 bis zum Release am 24.04.2015 erreicht werden, erhalten alle Vorbesteller alle Belohnungen – auch die der jeweils unteren Stufen. Egal, wann sie in diesem Zeitraum ihre Vorbestellung getätigt haben.

Beispiele: Wird Stufe 2 erreicht, bekommen alle Vorbesteller die Belohnungen aus den Stufen 1 und 2. Wird Stufe 3 erreicht, erhalten alle Vorbesteller die Belohnungen aus allen Stufen. Somit ein echtes Fest für gierige Höllenfürsten. Alle Belohnungen werden bei Release freigeschaltet.

Wie „Dungeons 2″ in Aktion aussieht, zeigt das aktuelle, ca. eine Stunde lange Gameplay-Video (auf Englisch).

Trailer enthüllt spielbare Dämonen-Rasse

Striemen auf dem Rücken sind des Helden geringstes Problem, wenn die Succubus ihn in die … äh … Finger bekommt. Aber sehen Sie selbst. Wir wollen damit nur zum Ausdruck bringen, dass Zuneigung sehr unterschiedliche Schattierungen haben kann…

Apropos Zuneigung: Dämonen haben davon eine Menge – für sich selbst. Statt Bier zu schlürfen wie die proletige Horde, gehen die schöngeistigen Dämonen in die Halle der Bewunderung. Natürlich um sich bewundern zu lassen. Auch sonst gibt es eine Menge Extras für die zweite spielbare Rasse. Eigene Räume, Fertigkeiten, Zaubersprüche und vieles mehr. Bewundernswerterweise sind die Dämonen sowohl in der Kampagne, im Gefechtsmodus und im Multiplayer-Modus spielbar.

Am kommenden Donnerstag ist „Dungeons 2″ live auf www.twitch.tv/kalypsomedia zu sehen. Los geht es um 17:00 Uhr. Der Stream wird auf Englisch gehalten.

TRAILER BEI YOUTUBE

Release-Datum und erster Gameplay-Trailer veröffentlicht

Der Dungeon Lord ist zurück! Auf seinem unaufhaltsamen Rachefeldzug hat der dunkle Herrscher ein Gameplay-Video aus den Tiefen seiner Behausung mit an die Oberfläche gebracht. Gleichzeitig lässt die Verkörperung des ultimativ Bösen verkünden, dass er und seine Schergen den Windows PC, den Mac und SteamOS ab dem 24. April 2015 verbösifizieren werden (Jahaa, richtig: Wir meinen den Release).

TRAILER BEI YOUTUBEGameplay Trailer 24th April